Was ist Fasten?

Fasten ist der freiwillige, bewusste Verzicht auf Nahrung für einen bestimmten Zeitraum; beim richtigen Fasten besteht kein körperlicher Hunger.

Was geschieht beim Fasten?

Fasten wirkt auf allen Ebenen des Körpers:

  • es kommt zur Reinigung und Regeneration des Darmes
  • das Gewebe wird entschlackt und entgiftet
  • die Selbstheilungskräfte werden angeregt
  • das Immunsystem wird gestärkt
  • Risikofaktoren von Zivilisationskrankheiten werden reduziert: Cholesterinspiegel und Blutdruck werden gesenkt
  • Fasten hilft bei vielen Erkrankungen wie Altersdiabetes, Hautkrankheiten, Migräne, Wechseljahrsbeschwerden, Rheumatismus, chronische Erkältungskrankheiten, Allergien, Heuschnupfen
  • Fasten ist eine hervorragende Gelegenheit, sich von Süchten wie Zucker, Kaffee, Alkohol und Nikotin zu befreien
  • Fasten beruhigt die Gedanken
  • Fasten steigert die Kreativität und Schaffenskraft
  • es ist eine Reise nach innen zur Quelle der Kraft
  • es kommt zur Steigerung des Wohlbefindens und der inneren Ausgeglichenheit und Zufriedenheit

Wir fasten nach der bewährten Methode von Buchinger, dabei ersparen wir dem Körper für ein paar Tage die Last fester Nahrung. Hingegen stärken wir ihn durch basische, mineralstoffreiche Bouillons aus frischem Gemüse („Gemüsebrühen“) aus möglichst biologischem Anbau, geben ihm verschiedene abgestimmte Kräutertees, Gemüse- und Fruchtsäfte aus kontrolliertem Bio-Anbau, etwas Honig, Wasser mit Zitrone und Heilerde.

Am Ende der Woche feiern wir dann das Fastenbrechen mit einem  Apfel und dem Gala-Dinner mit einer großen Auswahl an frischen Gemüsen und Dips. Am Abreisetag erfreut uns das gesunde Frühstück.

Warum fasten & wandern?

Fasten-Wandern ist keine Quälerei. Beim Wandern wird Fett verbrannt, Ablagerungen, Gifte und Rückstände werden durch die vertiefte Atmung besser ausgeschieden, gleichzeitig wird die Muskulatur gestärkt und das Gewebe gefestigt. Die Leistungsfähigkeit nimmt täglich zu – idealer geht’s nicht!

Die Bewegung an der frischen Luft unterstützt die Fastenwirkung in idealer Weise, hilft den Stoffwechsel anzukurbeln und stärkt gleichzeitig alle ihre Organe.

Wir wandern mit Lust und Freude, machen immer wieder Pausen zum Verschnaufen, zum Trinken und um die herrliche Natur zu genießen. Da kommt auch die Seele nicht zu kurz – der Aufenthalt in der Natur tut ihr gut.

Wer fastet – und besonders, wer das Fasten mit Wandern kombiniert – gelangt zur überraschenden Erkenntnis, dass der Verzicht auf feste Nahrung keinen Verlust bringt, sondern eine echte Bereicherung in allen Belangen ist!

  • Fasten ist eine naturgegebene Form menschlichen Lebens
  • Fasten ist leben aus körpereigenen Nahrungsdepots
  • Fasten zeigt uns, dass der Organismus durch innere Ernährung und Eigensteuerung aus sich selbst leben kann
  • Fasten ist ein freier Entscheid selbständiger Menschen
  • Fasten betrifft den Menschen ganzheitlich: Jede einzelne seiner Körperzellen, seine Seele und seinen Geist
  • Fasten ist die beste Gelegenheit, in Form zu bleiben oder wieder in Form zu kommen
  • Fasten ist modern und zeitgemäß
  • Fasten ist ein bewährtes, gut untersuchtes Verfahren zur Gesundheitspflege

Warum Fasten?

Der Organismus vieler Menschen ist durch Über- und Fehl-Ernährung, durch Bewegungsmangel und Stress überfordert. Immer mehr gesundheitsbewusste Menschen entdecken die Notwendigkeit und Wohltat des Fastens.

Fasten aktiviert unsere natürlichen Abwehr- und Regenerationskräfte. Es dient zum Entschlacken, Entgiften, Entwöhnen, Erholen, Abnehmen. Fasten ist auch Kraft tanken und schenkt Lebensfreude.

Fasten ist absolut nicht gleichbedeutend mit hungern!

Fasten ist für eine beschränkte Zeit freiwilliger Verzicht auf feste Nahrung. In dieser Zeit holt sich der Organismus seine Energie aus den im Körper gespeicherten Reserven und Überschüssen.

Dies wird von einem intensiven Ausscheidungsprozess begleitet: Zuerst werden Schlacken und Giftstoffe ausgeschieden, dann krankhaft veränderte Zellen und schließlich wird auch überflüssiges Material aus Binde- und Fettgewebe abgebaut.

Es schmelzen die Pfunde – ein willkommener Nebeneffekt!

Fasten ist Nahrung für Geist und Seele

Fasten reinigt und entlastet nicht nur den Körper, sondern hilft auch, Verstrickungen in Geist und Seele zu lösen.

Die Sinne werden geschärft: Das Denken wird klarer, das Schmecken und Riechen intensiver, das Hören differenzierter. Durch die Sensibilisierung unserer Sinne sind wir in der besten Ausgangslage, uns Neuem zu öffnen. Schon in der Bibel wurde das Fasten demjenigen empfohlen, der vor einer schwierigen Entscheidung stand.

Fasten steigert unser seelisches Wohlbefinden, führt zu größerer innerer Gelassenheit und Ausgeglichenheit. Die Wahrnehmungsfähigkeit für alle schönen Dinge im Leben wird besser, und so gelangen wir in die nur scheinbar paradoxe Situation, dass uns der lediglich ein paar Tage währende „Verzicht“ auf feste Nahrung keinen Verlust bringt, sondern im Gegenteil echte Bereicherung in allen Belangen!

Fasten als Einstieg zu einer gesünderen Lebensweise

Wohlstandskrankheiten wie Übergewicht, Bluthochdruck, Gicht, Rheuma, Verdauungsstörungen etc. sind oft auf Ernährungsfehler zurückzuführen.

Während der Fasten-Woche erfahren Sie sehr viel Wissenswertes über Ernährung und positive Lebensführung – in abendlichen Vorträgen und auch bei den Mahlzeiten und beim Wandern.

Nach der Fastenwander-Woche sind Sie bereit – und es fällt Ihnen viel leichter! – ungünstige, alte Essgewohnheiten einzutauschen gegen neue, die Ihnen gut tun und woran Sie Freude haben werden.

Kontra-Indikationen

Alle unsere Angebote richten sich an gesunde Menschen.

Es kann auch Situationen geben, wo fasten falsch wäre – nämlich bei:

  • Herzerkrankungen
  • Magen-, Darmgeschwüren
  • Krebs in vorgerücktem Stadium
  • Frauen in Schwangerschaft oder stillend
  • Zuständen totaler Erschöpfung
  • seelisch ausgelaugten Menschen u.ä.
  • Schilddrüsen-Überfunktion
  • Epilepsie

In einem individuellen Vorgespräch können wir alles genau besprechen.

Die Teilnahmegebühr

Sie erhalten für Ihre Teilnahmegebühr:

  • Verpflegung: Geschmackvolle Gemüse-Bouillon möglichst aus Bio-Gemüse; Gemüse- und Fruchtsäfte aus kontrolliert biologischem Anbau, abwechslungsreiche Kräutertees, Zitrone, Honig, Wasser.
  • Gala-Dinner: Zum feierlichen Abschluss der Woche das prächtige Gala-Dinner am Abend des letzten Fastentages und das Gala-Frühstück am Folgetag.
  • Darmreinigung: Spezialsalz zur vollumfänglichen Darmreinigung
  • Fachvorträge über verschiedene Themen
  • Kulturelle Anlässe: Führungen, Referate, Kirchen- und Museumsbesuche, je nach lokalem Angebot
  • Betreuung: Professionelle, einfühlsame Betreuung rund um die Uhr. Die Wanderungen werden von erfahrenen Personen begleitet und den Bedürfnissen der Teilnehmer angepasst.
  • Fahrkarten: Sämtliche Fahrkarten während der Fastenwanderwoche für Zug/Bus (exkl. An- und Abreise).
  • Bibliothek mit Büchern über Ernährung, Fasten, Gesundheit, Lebenshilfe etc.

…alles, wirklich alles ist inbegriffen!

Tagesablauf

Ab 7.30 Uhr steht im Gemeinschaftsraum die Teebar zum „Morgentrinken“ bereit.

Um 8.00 Uhr treffen wir uns vor dem Hotel und führen eine leichte Gymnastik für jedermann durch.

Um 10.00 Uhr versammeln wir uns vor dem Hotel für die gemeinsame zwei- bis vierstündige Wanderung. Damit auf der Tour alle auf ihre Kosten kommen und es für alle ein gutes Erlebnis ist, wird je nach Bedürfnis eine Abkürzung angeboten. Der Weg und die persönliche Zufriedenheit sind das Ziel!

Etwa alle 60 Minuten machen wir eine Trinkpause. Das regelmäßige Wasser- und Teetrinken ist u.a. wichtig für das Ausscheiden von „Schlacken“, d.h. Stoffwechselendprodukten.

Um ca. 12.00 Uhr machen wir eine größere Pause und genießen unseren frischgepressten Saft. Etwas später beim Wandern gibt es dann einen Löffel Honig.
Auch während des Wanderns respektieren wir die Bedürfnisse und den Rhythmus jedes Einzelnen. Wer einen Moment allein sein möchte, darf dies genau so wie jemand, der lieber in der Gruppe ist. Reden oder Schweigen, wie man es gerade braucht. Nicht nur körperlich, auch auf der geistigen und seelischen Ebene finden Prozesse statt. Wir haben großes Verständnis dafür. Manchmal hilft ein klärendes Gespräch.

Nach der Rückkehr ins Hotel steht den Teilnehmern die Sauna zur Verfügung. Die Kräuterkissen sind heiß und duften, die Wannen für das entgiftende Basenfußbad stehen bereit. Massage bei Dunja ist gegen Aufpreis möglich.

17.00 Uhr führt unsere Physiotherapeutin Dunja eine Rückenfit-Gymnastik durch. Damit jeder auf seine Kosten kommt verbindet sie dabei Elemente aus dem Yoga, Pilates und Rückenkräftigung miteinander.

Gegen 14.00 bzw. 16.00 Uhr kehren wir ins Hotel zurück. Bis zum Abend haben wir genügend Zeit für den Leberwickel, Wellness, Lesen, Flanieren, Schlafen etc. oder um einfach nochmals an die Höhepunkte des Tages zu denken und sie zu genießen…

Um 18.15 Uhr lädt uns feiner Bouillonduft zum gemeinsamen „Abendtrinken“ ein. Während des Dessert-Tees wird über das Abendprogramm informiert. Mit interessanten Vorträgen über Gesundheit und Ernährung wird unser Wissen bereichert.

In der Bestätigung, die Sie nach ihrer Anmeldung erhalten, finden Sie alle weiteren wichtigen Informationen zur Vorbereitung, zum Ablauf der Fasten-Wanderung und zu Allem, was Sie im Gepäck haben sollten.